Ausstellung in der HeimatstubeIn der historischen KücheAm Radweg Hennickendorf nach Lichtenow-DorfAm Radweg Hennickendorf nach Lichtenow-DorfAm 11.11. ist Martinsgans - EssenHerbst im NSG Herbststimmung Schloss NeuhardenbergIn der alte Schule Rehfelde ist die Heimatstube untergebrachtzu sehen in der historischen KücheKirche GarzauAn der Zinndorfer StegeKirche Werder im HerbstKirche Zinndorf mit BrautpforteSammlung in der historischen Küche der HeimatubeZiegeleiofen in LichtenowBannerbildGeheimnisvoller Ort und ForschungsprojektAn der Oberbarnimer FeldsteinrouteBlick in das NSG Lange DammwiesenIn der historischen Küche der Heimatstube
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

„Freizeitradler“ der IG „Rehfelder Heimatfreunde“ e.V. besuchten „John-Heartfield-Haus“

27. 05. 2021

Am 25.Mai 14.00 Uhr war es soweit. Die erste Fahrradtour der „Freizeitradler“ in diesem Jahr konnte starten! Trotz dunkler Regenwolken und teilweise starken Sturmböen trafen sich 9 Teilnehmer am Tourismuspavillon am Rehfelder Bahnhof.

Nach der langen Coronapause merkte man allen Radlern die Freude an der gemeinsamen Tour an. Gutgelaunt ging es auf dem R1- Radweg, nun bei strahlendem Sonnenschein, nach Waldsieversdorf. Blühende Rapsfelder, die grünende Natur und die Fahrt entlang des Däbersees waren ein Genuss für die Seele!

Am „John- Heartfield-Haus“ erwartete uns schon Harald Schadeck, Vorstandsmitglied des Freundeskreises des Künstlers. Kenntnisreich und mit viel Herzblut berichtete er vom Leben

John Heartfields und dem langen, mühevollen Weg bis zur heutigen Gedenkstätte.

Heartfield, geboren als Helmut Herzfeld 1891 bei Berlin hatte einen Lebensweg, den sich kein Romanautor spannender ausdenken kann.

Nach der sehr interessanten Einführung konnten wir das Ferienhaus Heartfields und die Ausstellung besichtigen. Wer kennt sie nicht- die Fotomontagen des Künstlers mit der blutrünstigen Hyäne auf dem Schlachtfeld, die Montage „Millionen stehen hinter mir“,

die auf einem Bajonett aufgespießte Friedenstaube, usw. Es sind Fotomontagen aus der Blütezeit des künstlerischen Schaffens Heartfields.

Man findet hier aber auch viele Dokumente, Briefe und Entwürfe des Künstlers, ein Besuch der Gedenkstätte lohnt sich auf jedem Fall!

Am 30.Mai findet übrigens eine Ausstellungseröffnung und ein „Konzert-Lesung“ im Hause statt- sehr zu empfehlen!

Nach diesem Rundgang machten wir uns an die Heimfahrt. Natürlich nicht ohne die obligatorische Kaffeepause! Freundlicherweise versorgte uns der Imbiss im „Volksbad“ Waldsieversdorf mit allem Nötigen. Zwar konnten wir unsere Rast, coronabedingt, nicht auf dem Gelände verbringen, aber auf der benachbarten Festwiese lud die große Bank unter der Linde zum verweilen ein. Bei leckerem Kuchen und einem guten Kaffee wurden die ersten Eindrücke unserer Tour besprochen und eine positive Bilanz gezogen.

Wir kamen trocken zu Hause an, aber mit dem Aufschließen der Haustür brach das Gewitter mit Blitz, Donner und Hagel los! Man muss eben auch Glück haben!

Unsere nächste Tour, am 29.Juni, führt die „Freizeitradler“ dann in die Barnimer Feldmark.

Unter der bewährten Leitung von Helmut Georgi geht es bereits um 09.00 Uhr ab Bahnhof Rehfelde los. Teilnehmer sind herzlich willkommen!

 

Bild zur Meldung: „Freizeitradler“ der IG „Rehfelder Heimatfreunde“ e.V. besuchten „John-Heartfield-Haus“

Fotoserien


Radtour nach Waldsieversdorf (25. 05. 2021)

Urheberrecht:
Manfred Ahrens Ernsthof Volkmar Kautz Rehfelde Helmut Georgi Eggersdorf