In der historischen KücheDer Herbst ist gekommen. Manfred Ahrens ErnsthofIn der historischen Küche der HeimatstubeNeuer Rastplatz am Kleinen Stienitzsee in Hennickendorf Foto Martin TeskyGrößte Feldsteinpyramide Deutschlands in GarzauIn der alte Schule Rehfelde ist die Heimatstube untergebrachtAusstellung in der HeimatstubeHerbstabtrieb in den Langen Dammwiesen 9.10.2022 H. GeorgiHeimatstube Sammlung KücheSammlung in der historischen Küche der HeimatubeBannerbildWassermangel auch am Staf See bei Neuhardenberg Foto Manfred AhrensKaffeetafel zum 1. AdventVolkmar Kautz war am 15.11.2022 noch einmal mit dem Rad in Hennickendorf unterwegs. Im Nebel Zementwerk.Die letzten Dahlien in Ernsthof  Foto Manfred Ahrens
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Erfolgreiche Rehfelder Wanderung

21. 10. 2022

(VK) Bei schönem Herbstwetter starteten 25 Wander- und Naturfreunde am 15. Oktober zur Wanderung entlang der „Lange Dammwiesen“ und des „Unteren Annatals“. Am Startpunkt, dem Bahnhaltepunkt Herrensee, stellte sich unsere neue Wanderführerin, Manuela Grundmann, den Teilnehmern vor und erklärte freundlich und unkompliziert die wichtigsten Wanderregeln.

Dann ging es, überwiegend auf dem 66- Seen- Wanderweg, in das Naturschutzgebiet. Unsere Wanderführerin, wegen ihres Vornamens kurz „Manu“ genannt, zeigte dann auch bald, wie glücklich sie ihre beiden Berufungen, die Leidenschaft für die Natur und ihren Beruf als Krankenschwester vereint. Immer wieder wies sie die Teilnehmer auf interessante Details in der Landschaft hin und verband diese mit ihrem medizinischen Wissen. So erfuhren wir viel Neues über z.B. die Birken, die Anwendung des Wegerichs oder den Zunderschwamm. Auch die Tierwelt kam nicht zu kurz. Die Besonderheiten der Kolkraben, woher die „Heckrinder“ Ihren Namen haben und natürlich hoppelte auch noch ein Feldhase, wie bestellt, vor uns her.

Höhepunkt war dann der Aussichtspunkt über die „Lange Dammwiesen“, hier erfuhren wir sehr viel über die Entwicklung und die, nicht hoch genug einzuschätzende, Arbeit der ehrenamtlichen Naturpfleger um Gerd Haase.

Unser langjähriger Freund des Rehfelder Heimatvereins und Vorsitzende des Strausberger Vereins für Regional- und Stadtgeschichte, Manfred Ahrens, ließ es sich nicht nehmen, auch aus seiner Sicht die Führung mit geschichtlichen Fakten zu bereichern.

So erreichten wir die Lemke Mühle in Hennickendorf. Auch hier gibt es viel Historisches zu entdecken und natürlich wurden wir, wie immer, bestens verpflegt.

Auf einer kleinen Schleife ging es dann auf den Rückweg. Mit interessanten Gesprächen und immer wieder herrlichen Eindrücken von der Natur erreichten wir unseren Ausgangspunkt. Hier gab es noch für jeden Teilnehmer zwei kleine, liebevoll selbst hergestellte Geschenke aus der Natur.

Der Heimatverein Rehfelde freut sich, eine würdige Nachfolgerin für die Führung unserer Wandertouren gefunden zu haben. Die nächste Wanderung findet am Samstag, den 27. November (1. Advent!)  um 10.00 Uhr statt. Dann geht es ab Brennerei Garzau ins „Ruhlsdorfer Bruch“. Interessenten sind herzlich eingeladen!

 

 

 

 

 

 

Bild zur Meldung: Logo IG Rehfelder Heimatfreunde

Fotoserien


Wanderung im NSG Lange Dammwiesen (15. 10. 2022)

Urheberrecht:
Manfred Ahrens Ernsthof