Öffnungszeiten + Eintrittspreise

Jeden 2. Dienstag im Monat von 14.00 bis 16.00 Uhr. Sowie nach Vereinbarung.

 

Zu besonderen Anlässen/Veranstaltungen (lt. Werbung bzw. rechtzeitiger Information) und über tel. Rücksprache.

 

Der Eintritt ist kostenfrei (Eine kleine Spende ist gern gesehen).

Besucher:
5621
Link verschicken   Drucken
 

Mobilitätsdrehscheibe Bahnhof

Rehfelde, den 09.11.2018
(RD) Der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg organisierte am 09. November 2018 die Konferenz „Mobilitätsdrehscheibe Bahnhof“, die von Kathrin Schneider, Ministerin für Infrastruktur und Landesplanung eröffnet wurde.
Der Rehfelder Bürgermeister Reiner Donath stellte mit einer Präsentation die Entwicklung des Rehfelder Bahnhofs als Praxisbeispiel vor. Bahnhöfe sind meist Kern einer Ortschaft, befördern Entwicklungen, sind Schnittstellen zum Radverkehr, sind Ein- und Aussteigepunkte für Pendler zur Arbeit und zunehmend auch von Touristen. Dazu gehörte auch das Thema Renaturalisierung von Bahnhofsgebäuden und unsere Gemeinde war wieder einmal eines der positiven Praxisbeispiele.
Stolz konnte Bürgermeister Reiner Donath in seinem Vortrag hervorheben, das Rehfelde mit Mut und Risiko sowie soliden Partnern eine sehr gute Lösung gefunden hat. Arbeitsplätze sind für Zahnärzte und im Tourismuspavillon geschaffen wurden. Daneben ist der Bahnhof auch ein attraktives Eingangstor der Gemeinde Rehfelde „Das Grüne Tor zur Märkischen Schweiz“. In der Zukunft werden auch noch die Flächen im Westen und Osten gestaltet werden und auf die Sanierung des Güterschuppens ist weiter zu hoffen.
Für die zukünftige Entwicklung der Bahnstrecke Berlin-Küstrin und für die Gemeinde Rehfelde mit mehr als 600 Ein- und Aussteigern pro Tag und dem Verkehr nach Polen forderte Reiner Donath dafür die Weichen zu stellen, dass der 30-Minutentakt, der zweigleisige Ausbau und die Elektrifizierung der Trasse in den nächsten Jahren realisiert werden.
 
 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Mobilitätsdrehscheibe Bahnhof