Neues aus der Heimatstube – heimatkundliche Literatur jetzt digital

10.12.2019

 

(HeG) Ende November 2019 berichtete die Internetredaktion der Heimatstuben über einen Besuch aktiver Heimatfreundinnen und -freunde aus Rehfelde und Umgebung im Haus Birkenweg, bei den Heimatfreunden in Letschin. Seitdem ist die Heimatstube Rehfelde im Besitz der bisher erschienen Brandenburger Blätter, bis zur Ausgabe Nummer 263 als Sonderbeilage der MOZ, in digitalisierter Form. Diese historische Sammlung umfasst über 3900 Einzelblätter, als gut lesbare Fotodateien. Danach veröffentlichte die MOZ Einzelbeiträge in den Wochenendausgaben unter demselben Logo. Dieser Bestand ist jetzt ebenfalls digitalisiert vorhanden. Aktuell ist auch die Jahresausgabe 2019 mit 30 Geschichten aus der Region erschienen. Diese befindet sich im Archiv der Heimatstube Rehfelde.

Eine weitere Rarität konnte in diesem Jahr komplettiert werden. Es handelt sich um „Die Mark Brandenburg“, Zeitschrift für die Mark und das Land Brandenburg, eine Lucie Großer Edition im Marika Großer Verlag.  Im Heimatarchiv befinden sich die bisher erschienen 114 Hefte. Die Sammlung hat damit einen Kaufwert von über 600 €. Der Marktwert dieser Sammlung steigt ständig, da einige Ausgaben schon nicht mehr vorhanden sind. Die Hefte werden durch das Team der Heimatstube verwaltet und laufend ergänzt.

Bei Interesse für die neue heimatkundliche Literatur kann diese in der Heimatstube Rehfelde, zu den bekannten Öffnungszeiten, gelesen werden. Siehe auch unter www.rehfelder-heimatstube.de  .

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(He 

 

 

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Neues aus der Heimatstube – heimatkundliche Literatur jetzt digital