Die letzten Dahlien in Ernsthof  Foto Manfred AhrensIn der alte Schule Rehfelde ist die Heimatstube untergebrachtIn der historischen Küche der HeimatstubeHeimatstube Sammlung KücheHerbstabtrieb in den Langen Dammwiesen 9.10.2022 H. GeorgiGrößte Feldsteinpyramide Deutschlands in GarzauNeuer Rastplatz am Kleinen Stienitzsee in Hennickendorf Foto Martin TeskyAusstellung in der HeimatstubeBannerbildIn der historischen KücheSammlung in der historischen Küche der HeimatubeVolkmar Kautz war am 15.11.2022 noch einmal mit dem Rad in Hennickendorf unterwegs. Im Nebel Zementwerk.Wassermangel auch am Staf See bei Neuhardenberg Foto Manfred AhrensDer Herbst ist gekommen. Manfred Ahrens ErnsthofKaffeetafel zum 1. Advent
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Rehfelder „Freizeitradler“ seit 3 Jahren aktiv in Natur und Geschichte

28. 10. 2022

(VK) Es ist immer wieder spannend! Wie wird das Wetter? Welche interessanten Beiträge haben sich „die Drei“ einfallen lassen? Wieviel Radler nehmen an der Tour teil? Die Rehfelder „Freizeitradler“ unter Führung von Manfred Ahrens, Helmut Georgi und Volkmar Kautz organisieren seit nunmehr 3 Jahren Radtouren mit heimatgeschichtlichem und allgemein interessierendem Hintergrund.

Vorbild waren dabei die Rehfelder “ Mittwochsradler“, die bereits seit 7 Jahren unter Leitung von Hans- Günter Hoffmann ihre Touren durchführen.

Als Mitglieder des Rehfelder Heimatvereins, beziehungsweise, Manfred Ahrens, als Mitglied des Strausberger Vereins für Regional- und Stadtgeschichte wollen sie aktive Betätigung in der Natur mit dem Bekanntmachen mit unserer interessanten Heimat verbinden.

Inzwischen ist die Gruppe ein anerkanntes Mitglied des regen Rehfelder Vereinslebens geworden.

Großen Anteil daran haben natürlich die interessanten Ziele der Fahrradtouren.

Ging es am Anfang noch 20 bis 30 Km im Umkreis um Rehfelde, zum Beispiel nach Buckow zum Schweizer Haus, nach Müncheberg zu den Schinderfichten, in Ruhlsdorf zum Findlingshof, nach Hennickendorf zur Lemke Mühle und zur Turbinenhalle, in Eggersdorf zum historischen Ortskern, nach Waldsieversdorf zum Heartfield Haus usw., sind heute die Touren länger geworden. Das liegt vor allem an der ständig wachsenden Zahl von E- Bikes, die inzwischen teilweise 90 % der Teilnehmer fahren. Nun können Ziele im Oderbruch, Trebus, Worin und anderen Orten angesteuert werden. Auf der Internetseite des Rehfelder Heimatvereins kann man sich unter: www.rehfelder- heimatstube.de, über die monatlichen Unternehmungen informieren.

Zum Abschluss der diesjährigen Saison ging es zum „Fischzug“ zur Forellenanlage in Klein Wall. Wie jede Tour wurde die Strecke vorher erkundet und der Besuch angemeldet. Am Treffpunkt, dem Rehfelder Bahnhof, starteten dann 18 Radbegeisterte zur insgesamt 38 km langen Fahrt. In Kagel gab es einen kurzen Halt, den Manfred Ahrens zu einer Erläuterung der Entwicklung des Gewässersystems in Bereich des Lichtenower Mühlenfließes nutzte. Ein sehr brisantes Thema, nicht nur bei uns!

In Klein Wall besichtigten wir die Fischteiche und wurden anschließend, beim Mittagessen, mit köstlichen, frischen Fischgerichten verwöhnt. Ein großes Dankeschön an das Team der Forellenanlage!

Zum Abschluss gab es noch einen kurzen Hinweis auf die Geschichte, Klein Wall als Gründungsort Grünheides, dann ging es auf einem etwas anderem Weg zurück nach Rehfelde. Eine schöne Tour- und natürlich geht es 2023 weiter!

 

 

 

 

Bild zur Meldung: Rehfelder „Freizeitradler“ seit 3 Jahren aktiv in Natur und Geschichte

Fotoserien


Abschlussfahrt der Freizeitradler nach Klein Wall (27. 10. 2022)

Urheberrecht:
Manfred Ahrens und Helmut Georgi