Größte Feldsteinpyramide Deutschlands in GarzauNeuer Rastplatz am Kleinen Stienitzsee in Hennickendorf Foto Martin TeskyHeimatstube Sammlung KücheHerbstabtrieb in den Langen Dammwiesen 9.10.2022 H. GeorgiIn der historischen KücheWassermangel auch am Staf See bei Neuhardenberg Foto Manfred AhrensKaffeetafel zum 1. AdventIn der alte Schule Rehfelde ist die Heimatstube untergebrachtBannerbildDie letzten Dahlien in Ernsthof  Foto Manfred AhrensVolkmar Kautz war am 15.11.2022 noch einmal mit dem Rad in Hennickendorf unterwegs. Im Nebel Zementwerk.In der historischen Küche der HeimatstubeSammlung in der historischen Küche der HeimatubeAusstellung in der HeimatstubeDer Herbst ist gekommen. Manfred Ahrens Ernsthof
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Die Interessengemeinschaft

Interessengemeinschaft

Die Interessengemeinschaft Rehfelder Heimatfreunde existiert bereits seit sich vor 20 Jahren eine Reihe von Organisatoren zusammenfanden, die im neu angelegten Wohnpark Heinrich-Heine-Ring in Rehfelde in Privatinitiative Teile der Gestaltung des Geländes übernahmen. Bald folgte die Koordination gemeinsamer Feste, Kennenlern-Spaziergänge und erste heimatkundliche Wanderungen. 2002 gründeten aus diesem ersten Kreis und weiteren Interessenten (darunter der Bürgermeister Arno Neumann) 14 Gründungsmitglieder um Martin Tesky den eingetragenen Verein Interessengemeinschaft „Rehfelder Heimatfreunde“ e.V.. Dieser Verein ist der offizielle Träger der „Heimatstube“, des Dorfmuseums von Rehfelde. 

Weiteres siehe:  "Mehr: Der Verein"