Am 11.11. ist Martinsgans - EssenAusstellung in der HeimatstubeAn der Oberbarnimer FeldsteinrouteSammlung in der historischen Küche der HeimatubeAm Radweg Hennickendorf nach Lichtenow-DorfKirche Werder im HerbstIn der alte Schule Rehfelde ist die Heimatstube untergebrachtHerbststimmung Schloss NeuhardenbergAn der Zinndorfer StegeZiegeleiofen in LichtenowBlick in das NSG Lange DammwiesenIn der historischen KücheIn der historischen Küche der HeimatstubeGeheimnisvoller Ort und ForschungsprojektKirche GarzauAm Radweg Hennickendorf nach Lichtenow-DorfHerbst im NSG Kirche Zinndorf mit BrautpforteBannerbildzu sehen in der historischen Küche
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Neue Ausstellung in der Rehfelder Heimatstube

09. 03. 2021

(HT) Auch Martin Tesky, Leiter der Rehfelder Heimatstube, nutzte die sogenannte Home-Office-Zeit  innerhalb der Corona-Pandemie um eine neue Sonderausstellung für die Kellergalerie zu konzipieren. Er nannte die Ausstellung „QUERBEET“. Seit dem 8. März 2021 können sich die Besucher,  die im Format A2 gestalteten,  zehn großen Ausstellungs-tafeln anschauen.

Querbeet heißt die Ausstellung deshalb, weil die Themenwahl unterschiedlicher nicht sein kann. Natürlich darf hier das Thema Nr. 1 „Corona“ mit all seinen Problemen und Pannen nicht fehlen. Weitere Schwerpunkte der Ausstellung sind auch einige           Rückblicke auf das Jahr 2020 in Rehfelde.

Weitere Ausstellungsthemen sind: Alltagsleben, Heimatstube, Publikationen, Infrastruktur, Wohnbebauung in Rehfelde, Natur und Umwelt (Schweinehaltungsskandal in Zinndorf),  Meinungen zur Entwicklung der deutschen Sprache heute,  die Erdgasleitung  Nord Stream 2 über die Feldflur von Werder und Zinndorf, Erinnerungskultur, Wandern in und um Rehfelde.

 

Es ist angedacht die Ausstellung „Querbeet“ bis Ende 2021 als  Dauerausstellung in der „Kellergalerie“ zu belassen. Jedoch können Ausstellungstafeln im Verlaufe des Jahres aktualisiert werden.

 

Weitere Informationen siehe unter Download

 

 

 

Bild zur Meldung: Logo Heimatstube