In der historischen KücheBlick in das NSG Lange DammwiesenAm 11.11. ist Martinsgans - EssenIn der alte Schule Rehfelde ist die Heimatstube untergebrachtAn der Zinndorfer Stegezu sehen in der historischen KücheAm Radweg Hennickendorf nach Lichtenow-DorfHerbst im NSG An der Oberbarnimer FeldsteinrouteZiegeleiofen in LichtenowSammlung in der historischen Küche der HeimatubeKirche Zinndorf mit BrautpforteHerbststimmung Schloss NeuhardenbergKirche GarzauKirche Werder im HerbstAm Radweg Hennickendorf nach Lichtenow-DorfIn der historischen Küche der HeimatstubeAusstellung in der HeimatstubeBannerbildGeheimnisvoller Ort und Forschungsprojekt
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Dorfanger und Denkmalschutz - ein Projekt der Heimatfreunde Rehfelde

05. 05. 2021

(HeG) Auch in der Corona-Zeit sind die Rehfelder Heimatfreunde, gemeinsam mit anderen befreundeten Vereinen und unter Einhaltung der Regeln,  aktiv unterwegs. Unter der Bezeichnung „Dorfanger zwischen Bewahrung und Zerstörung“ will die Interessengemeinschaft Rehfelder Heimatfreunde e.V. den Zustand der historischen Dorfanger in der Region unter die Lupe nehmen. Gegenwärtig sind 4 Heimatfreunde dabei das Untersuchungsgebiet festzulegen und anschließend die Dörfer mit historischem Anger zu ermitteln um sie später zu bewerten. Grundlage der Ermittlungen sind Nachforschungen in historischen und aktuellen Landkarten, die Einordnung der Dörfer nach den Angaben im Historischem Ortslexikon Land Brandenburg (HOLB) und Dorfbesichtigungen. Bei den ersten Begutachtungen gab es schon einige  Erlebnisse und Überraschungen. Erst neulich zum Beispiel wurde festgestellt, dass man in Wegendorf nicht gerade behutsam vor der Kirche gebaut hat. Da wurde doch tatsächlich, unter Missachtung des denkmalpflegerischen Umgebungsschutzes, der Aufbau einer Telefonzelle auf dem Kirchvorplatz entdeckt. (siehe Foto unter weitere Informationen Downloads) Wenn das nicht eine ernst zu nehmende Sache wäre, könnte man darüber lachen.        

Der Stand der sich bis zum Abschluss ständig ändernden Ergebnisse können bereits jetzt schon betrachtet werden. (siehe Link Anger und Denkmalschutz)

Wer Lust hat, sich an diesem online- Projekt zu beteiligen, kann sich beim Vorsitzenden des Vereins Dr. Kurt Gamerschlag

oder Helmut Georgi    melden. 

 

Bild zur Meldung: Dorfanger und Denkmalschutz - ein Projekt der Heimatfreunde Rehfelde