In der Region entdeckt - Dorfbackofen in Wegendorf  Foto H. Georgi 14.04.2024 | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteIn der historischen Küche der Heimatstube | zur StartseiteSammlung in der historischen Küche der Heimatube | zur StartseiteVorgezogene Rapsblüte zwischen Fredersdorf-Nord und Altlandsberg Foto H. Georgi 13.04.2024 | zur StartseiteFrühlingserwachen 16.02.2024  -  Foto Martin Tesky | zur StartseiteFrühlingszauber   Foto H. Georgi 14.04.2024 | zur StartseiteIn der alte Schule Rehfelde ist die Heimatstube untergebracht | zur StartseiteAusstellung in der Heimatstube | zur StartseiteObstblüte zwischen Wesendahl und Hirschfelde Foto H. Georgi 14.04.2024 | zur StartseiteHeimatstube Sammlung Küche | zur StartseiteIn der historischen Küche | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Erster Kaminabend der Freizeitradler des Reh e.V. erinnerte an Radtouren unter dem Logo des Igels!

22. 02. 2023

(HeG) Es war nicht der Kamin des Schlosses Garzau um den sich, so wie in der Veranstaltungsankündigung vom 21.02.2023 auf einem Foto abgebildet, Freizeitradler und Heimatfreunde im Gewölbekeller des Hauses H&M am vergangenen Dienstag versammelt hatten. Eine TV-Kaminattrappe und warme Getränke reichten aus, um eine gemütliche Atmosphäre für den Abend zu schaffen.

Mit herzlichen Worten eröffnete der Vorsitzenden, Dr. Kurt Gamerschlag, den 1. Kaminabend der Rehfelder Heimatfreunde und Freizeitradler unter dem Logo des radfahrenden Igels. (siehe Foto weiter unten) Dann trug zur Einstimmung Heimatfreundin Birgit einen sehr passenden Text, aus dem Buch „Rostige Zeiten“ von Jürgen Schuhmann/ Ochsenfurt bei Würzburg, vor.   

Voller Spannung erwarteten dann die Anwesenden einen Vortrag von Manfred Ahrens, Vorsitzender des Akanthusverein für Stadt- und Regionalgeschichte Strausberg sowie Mitorganisator und Teilnehmer an den meisten Radtouren, über die Aktivitäten der Radwandergruppe der IG „Rehfelder Heimatfreunde“ e.V.

Zunächst erfolgte ein Exkurs in die Geschichte des Rades. Was Manfred mühevoll zur Erfindung des Fahrrades gefunden hatte, wurde auf eindrucksvollen Fotos gezeigt und erläutert. Der Beitrag übertraf alle Erwartungen, weil Manfred nicht nur die Touren der letzten Jahre vorstellte, sondern sogar noch an Aktivitäten vor 2014 erinnerte.

Schwerpunkte seiner Ausführungen waren die Touren auf der Oberbarnimer Feldsteinroute (OFR) unter dem Thema „Auf der Spur der Steine“ und natürlich die gemeinsamen Vereinsjahrestouren. Erinnert sei hier zum Beispiel an die erlebnisreiche Tagestour auf dem Radweg auf und entlang der Trasse der ehemaligen Oderbruchbahn über Müncheberg bis nach Hasenfelde.

Überrascht hat Manfred auch mit technischen Raffinessen bei der Gestaltung und Dekoration eines ansprechenden PowerPoint - Vortrages. Mit einem Blumenstraß bedankte sich Kurt für diesen hervorragenden Beitrag.

Der Zeitplan für den Vortrag wurde kräftig überzogen. Die Meisten hatten aber gar nicht gemerkt, dass es schon fast in die zehnte Abendstunde ging. Bei warmen Getränken und angeregten Gesprächen klang der Kaminabend aus.  

Ein herzlicher Dank geht an die, die diesen Abend vorbereitet und organisiert haben. Zu nennen sind Heidrun Mora, Marlies Schulz, Volkmar Kautz und Jörg Schulz.                    

 

Bild zur Meldung: Erster Kaminabend der Freizeitradler des Reh e.V. erinnerte an Radtouren unter dem Logo des Igels!

Fotoserien


Kaminabend (21. 02. 2023)

Urheberrecht:
Manfred K. Manfred A. Helmut G.