In der historischen Küche der HeimatstubeAusstellung in der HeimatstubeKirche GarzauBannerbildKraniche über  der In der historischen KücheMilchrampe in Garzin Foto Martin TeskySammlung in der historischen Küche der HeimatubeFrühling in Rehfelde Lessingstraße Foto Dieter KiesewetterIn der alte Schule Rehfelde ist die Heimatstube untergebrachtFrühling in Rehfelde am 5. Februar 2022 Ahornallee Foto Volkmar Kautz
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Postfach 2022

Volkmar Kautz 24.02.2022

 

Zur Veröffentlichung der Aufzeichnungen von Anneliese Schrape schreibt unser Heimatfreund  Volkmar Kautz:

 

Hallo Helmut,

habe heute angefangen den Beitrag zu lesen, einfach toll! Ein sehr interessanter und detailreicher Bericht zur Zeitgeschichte! 

Und ein großes Lob an Dr. Kurt Gamerschlag für die Entdeckung und die wissenschaftliche Bearbeitung! Ein schöner Beitrag zum 775 Jubiläum unserer Gemeinde.
Herzliche Grüße 

Volkmar

 

Dr. Kurt Gamerschlag 22.02. 2022

 

Wiedergefunden 

 

Vor fast 30 Jahren schrieb die in Zinndorf als Anneliese Lötz aufgewachsene Anneliese Schrape ihre Erinnerungen an ihre Jugendzeit im Dorf von 1932 bis 1953 nieder. Jetzt ist das lange vergessene Manuskript wieder aufgetaucht, und Frau Schrape hat gebeten, es öffentlich zu machen. 

Die spannende Erzählung Frau Schrapes mit ihrer sehr detailreichen Schilderung des Dorflebens in diesen zwei wichtigen Dekaden der Geschichte wirft im 775. Jubiläumsjahr Rehfeldes ein willkommenes Licht auch auf die Nachbardörfer Rehfelde und Werder, deren Entwicklung in dieser Zeit ja parallel und ähnlich zu der Zinndorfs verlaufen ist.

Ich habe das Manuskript digitalisiert und aufgearbeitet.

 

Anneliese Schrape: Erinnerungen an das Dorfleben in Zinndorf 1932-1953

 

 

 

Helmut Georgi 13.01.2022

 

Kuriose historische Postkarte vom Anger Rehfelde

 

Am Dienstag, den 11.01. 2022 gab es in der Heimatstube den ersten Museumstag 2022. Ich habe meinen Besuch genutzt, um auch die Sonderausstellung „Querbeet 2022“ zu betrachten. Martin hat ja die Ausstellung erweitert. Darunter befindet sich auch eine Tafel mit einem Aufruf Rehfelder Geschichte & Geschichten aus Anlass der bevorstehenden 775 Jahrfeier. In der Mitte der Tafel befindet sich eine mir bekannte historische Postkarte vom Rehfelder Anger. Aufgefallen ist mir aber, dass auf dieser Postkarte, mit der gleichen Ansicht, ein historischer Doppeldecker zu sehen ist. Ob es ein Flugmodell ist, oder ob gerade der „Rote Baron“ den Anger überflog, bleibt noch zu erforschen.

Schade das die Idylle des Rehfelder Anger nicht mehr vorhanden ist. Siehe dazu auch unter Angerprojekt der IG „Rehfelder Heimatfreunde“ e.V.  Es lohnt sich aber, die von Martin Tesky neu gestaltet Sonderausstellung in der Kellergalerie der Heimatstube "Querbeet" zu besuchen. 

Anger ohne Doppeldecker
Anger mit Doppeldecker

Helmut Georgi 10.01.2022

 

Der 21. August 2021 war für die Heimatstube ein historischer Tag. Zum ersten mal besuchte ein Landrat von Märkisch Oderland das Dorfmuseum. Das haben bisher nicht einmal die Amtsdirektoren geschafft. Ich habe Damals sehr bedauert, dass wenige Fotos gemacht wurden. Ich selbst hatte, wie auch immer, meine Technik nicht mit dabei. Durch eine zufällige Internetrecherche bin ich auf das damals einzige Gruppenfoto gestoßen. Die Qualität ist zwar nicht so gut, aber man kann unseren Landrat erkennen. Vielen Dank für den Besuch.

Link zum Beitrag im Internet

Besuch Landrat

Helmut Georgi 04.01.2022

Auf der Homepage unseres Heimatfreundes und Ortschronisten Benedikt Eckelt aus Mehrow ist jetzt ein Bericht über  die Wanderung im Herbst 2021  "via vetus"  auf

http://www.mehrow.de/

im Linksmenü "neue Seiten" zu finden. Ein herzliches Dankeschön an Manfred und  Benedikt für die mühevolle Arbeit des Aufschreibens und Zusammenstellen ihrer Wandererlebnisse und Eindrücke. 

Allen viel Freude beim Lesen.

Aus Mehrow.de:  

Bericht